//IAA Mobility in München eröffnet

IAA Mobility in München eröffnet

Neues Konzept, neues Motto, neuer Ort: Die IAA Mobility wurde heute am 7. September 2021 in München offiziell eröffnet, nachdem am Tag zuvor die Presse bereits Gelegenheit hatte, sich in den Messehallen und bei zahlreichen Pressekonferenzen zu informieren. Unter dem Motto ‚What will move us next‘ ist die IAA MOBILITY vom 07. bis 12. September die erste internationale Großveranstaltung in Deutschland nach den Lockdown-Beschränkungen. Ihr Konzept steht diesmal ganz im Zeichen der Transformation hin zur Klimaneutralität. Das wusste auch die Bundeskanzlerin bei der Eröffnung zu würdigen: „Ich freue mich, dass der Trend zur Elektromobilität jetzt unübersehbar ist“, sagte Angela Merkel. Im Bereich der E-Mobilität sei das Bild der deutschen Automobilindustrie vor einigen Jahren doch eher von Zurückhaltung geprägt gewesen. „Noch vor vier Jahren haben die deutschen Hersteller auf der IAA fast nur elektrische Konzeptfahrzeuge präsentieren können. Vor zwei Jahren habe ich dann bei meinem Rundgang einzelne Weltpremieren für E-Autos gesehen. Nun haben alle Hersteller auch alltagstaugliche Elektrofahrzeuge in ihrem Programm. Das kann man auf der Messe sehen, aber eben auch auf den Straßen.“ 

„Die IAA MOBILITY 2021 ist der Ort und der Zeitpunkt, um die Mission Klimaneutralität für die Mobilität von morgen erlebbar zu machen”, sagte VDA-Präsidentin Hildegard Müller bei der Eröffnung. Klimaneutrale Mobilität sei eine Herausforderung, in der die Autoindustrie alle Chancen nutzen möchte: „Wir gestalten mit Leidenschaft die Zukunft der Mobilität, die sicherer, effizienter und klimaschonender sein wird.“ Mehr als 100 Weltpremieren allein zeigen: Die deutsche Automobilindustrie treibe die Transformation mit aller Kraft voran. Das alles sei Zeugnis des Bekenntnisses zur Klimaneutralität. „Wir stehen dazu: Ohne Wenn und Aber“, so die VDA-Präsidentin.

Insgesamt sind auf der IAA Mobility über 700 Aussteller vertreten, darunter Automarken, Fahrradmarken, wichtige Player der Tech-Branche sowie alle wichtigen Unternehmen der Zulieferindustrie. Neben der Elektromobilität liegt ein weiterer Schwerpunkt der Messe auf der Digitalisierung. 

Die IAA MOBILITY präsentiert die Zukunft der Mobilität zum Anschauen, Anfassen, Erleben und Mitreden. Erstmals ist die IAA nicht auf die Messehallen beschränkt. Überall in München präsentieren sich Aussteller im Open Space, auf dem Marienplatz, dem Hofgarten und dem Odeonsplatz, dem Marstallplatz oder dem Brunnenhof. Auf einer Erlebnistour sollen die Besucher der IAA Mobility neue Fahrzeugkonzepte für die Stadt erleben, elektrisch oder konventionell angetrieben, vernetzt und automatisiert. Vorgestellt werden innovative Mobilitätsdienste wie Sharing oder Trends im Segment E-Scooter, Lastenräder und E-Bikes. 

Zudem bietet die IAA MOBILITY den Besuchern erstmals über 250 neue und nachhaltige Fahrzeuge direkt zum Testen an, über 38 Modelle von über 15 internationalen Marken, die die Besucher testen können: Auf der Blue Lane, eine Umweltspur, die zusammen mit der Stadt München und dem Land Bayern für die Zeit der IAA eingerichtet wurde. Außerdem gibt es eine Blue Lane für Fahrräder, die Blue Lane BIKE. Sie führt vom Messegelände in Riem bis zum Königsplatz.

VDA/so
Foto: VDA