//Täglich neuer TV-Content

Täglich neuer TV-Content

Journalisten haben viele Quellen, um sich die für ihre Arbeit nötigen Fakten und Hintergründe zu beschaffen. Für Motorjournalisten sind das Auto- und Zubehörindustrie, Politiker, Verbände, Automobilclubs, wissenschaftliche Institute etc. Seit Herbst 2018 gibt es darüber hinaus ein neues, völlig anderes Informationsangebot: Auto Futures (www.autofutures.tv), ein digitaler TV-Kanal, ein sogenannter “Content Hub”, also ein Ort an dem multimediale Inhalte, Texte, Bilder, Videos, Soundbites und teilweise komplette Stories zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich um journalistisch mit Sorgfalt recherchierte und aufbereitete Materialien, auf die Medien und Journalisten – besonders natürlich Motorjournalisten – jederzeit zugreifen können, um sie in ihre eigenen Artikel oder Beiträge einzubauen, übrigens völlig kostenlos.

Die redaktionellen ebenso wie die markenbezogenen Inhalte des Kanals ändern sich praktisch täglich und decken eine Vielzahl von Themen ab, darunter reine Nachrichten, technische Innovationen, Business, Smart Cities und Events sowie exklusive Profile, Interviews und Thought Leadership (Meinungsführerschaft).

Ein Hauptmerkmal von Auto Futures ist die enorme Menge der verfügbaren Videoinhalte, die in allen gängigen Sendeformaten abrufbar sind. Auto Futures wurde von Journalisten für Journalisten entwickelt und berichtet aus der ganzen Welt, vorwiegend über die Mobilität der Zukunft. Themen, wie “vernetzt”, “autonom”, “shared” und “elektrisch” stehen im Fokus.

Der Autokanal hat sich zur Aufgabe gemacht, die Mobilitäts-Industrie zusammen zu bringen, um ihre Geschichten, Ansichten und Visionen mit Journalisten und Medien weltweit zu teilen. Das führt letztlich zu einer Kombination originärer redaktioneller Inhalte des Auto Futures-Teams mit herunterladbaren, urheberrechtsfreien Multimedia-Assets, sowie Content, den Unternehmen der Automobil- und Zubehörbranche sowie ganz allgemein Organisationen aus dem weiten Feld der Mobilität zur Verfügung stellen, um Journalisten zu helfen, ihre Geschichten zu produzieren.

Internationales Team erstellt die Inhalte

Auto Futures und seine Schwesterplattform TheNewsMarket bieten eine schier unendliche Fülle solcher Videos an. Das Format wird von einem Team ausgesuchter Experten produziert, von einem internationalen Netzwerk von Motor- und Wirtschaftsjournalisten. Dahinter steht die DMA Media Group – gegründet von leitenden Mitarbeitern renommierter Rundfunkorganisationen wie BBC, Reuters, Bloomberg, Sky TV, CNN und CNBC. DMA Media verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Einführung und Betrieb von Nachrichten-, Unternehmens- und anderen digitalen Kanälen. Die Mitarbeiter sind auch auf die Erstellung und Verbreitung von Multi-Channel-Nachrichten und sachlichen Videoinhalten weltweit spezialisiert.

Ein kritischer Punkt ist die Sprache: Viele der Beiträge, Videos, Soundbites etc. sind derzeit nur in Englisch verfügbar, doch ist es gerade bei Videos relativ einfach, einen deutschen Off-Text darüber zu legen. Das macht den fertigen Beitrag im wahrsten Sinne einzigartig. Aber: Je mehr deutschsprachige Journalisten auf Auto Futures zugreifen, umso schneller wird der Kanal darauf achten, dass zumindest die wichtigsten Materialien auch auf Deutsch verfügbar sind.

Auto Futures ist zu erreichen über autofutures.tv. Informationen gibt es auch bei Twitter: Auto_Futures und LinkedIn: Auto-Futures. Journalisten und andere User können sich auch für den E-Mail-Newsletter mit den neuesten Inhalten anmelden.

(autofutures.tv/bic)